ADHS und Vitamin D – Spiegel der Mutter

0
32

Spielt der Sonneneinfluss bzw. Vitamin-D-Spiegel eine Rolle bei ADHS ?

Führt ein niedriger Vitamin-D-Spiegel in der Schwangerschaft zu einem erhöhten ADHS-Risiko ?

Ehrlich gesagt bin ich bei solchen Studien misstrauisch. Ein rechnerischer Zusammenhang sagt noch nicht unbedingt etwas darüber aus, ob es auch einen kausalen Zusammenhang gibt. Gerade im Bereich der Hirnentwicklung spielen so vielen Faktoren rein, wie eben die Ernährung, Bewegung, Wohnumgebung und natürlich die Vererbung selber. Dann auf einen einzelnen Einflußfaktor Rückschlüsse zu ziehen, ist vielleicht etwas vermessen, oder ?

Gerade die Versorgung mit Vitamin D ist da sehr speziell, da gerade für unsere nördlichen Länder aufgrund des

Aber die finnische Kohortenstudie ist offenbar relativ gut gemacht.

Und erstmals konnte ein statistischer Zusammenhang zwischen sehr niedrigen Vitamin-D-Spiegel in der Frühschwangerschaft und späterem ADHS bei den Kindern der Mutter aufgezeigt werden.

Man untersucht ja alle möglichen und unmöglichen Dinge in der Schwangerschaft. Insofern ist ein Laborwert mehr oder weniger nicht so entscheidend. Wenn sich die Untersuchung auch für ein anderes Land wiederholen lässt, wäre es aber schon medizinisch relevant, weil man dann einen möglichen Einfluss auf die frühkindliche Hirnentwicklung bzw. Vernetzung der Hirnregionen mehr beeinflussen könnte.

Sucksdorff M, Brown AS, Chudal R, et al. Maternal Vitamin D Levels and the Risk of Offspring Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder [published online ahead of print, 2019 Dec 18]. J Am Acad Child Adolesc Psychiatry. 2019;S0890-8567(19)32232-4. doi:10.1016/j.jaac.2019.11.021

Source link

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here